Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.07.2008, 20:54   #3   Druckbare Version zeigen
Benny2508  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Steam Reforming (Haber Bosch)

Hmm... Ja, das mit der Temperatur macht ja Sinn, die beschleunigt einerseits die Reaktion und bevorzugt natürlich auch die erwünschte endotherme Reaktion.

Natürlich erhöht der Druck die Reaktionsgeschwindigkeit ebenfalls, zumindest theoretisch liegen die Teilchen ja dann alle auf engerem Raum vor und kollidieren wohl auch entsprechend häufiger miteinander.

ABER: So wie ich das sehe, sorgt der Druck eben für die Reaktionsbeschleunigung in die falsche Richtung. (Reaktion: CH4 + H2O <--> CO + 3 H2, also theoretische Verdopplung des Volumens auf der Produktseite)

Möglicherweise ist die Temperatur in den Reaktoren wirklich hoch genug, sodass der Druck bei der Gleichgewichtseinstellung kaum eine Rolle spielt und wirklich nur für die Beschleunigung sorgt, da die genannte Frage aber immerhin schonmal eine Prüfungsfrage war, glaube ich, dass es da nen "besseren" Grund für gibt, bzw zumindest einen, den man mit irgendwelchen Überlegungen gut untermaueren kann.

(kann mich natürlich auch irren und mehr da rein dichten als erwartet war*gg*)

Auf alle Fälle danke für die Antwort
Benny2508 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige