Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2008, 13:10   #3   Druckbare Version zeigen
Esamoht Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Wasser-Absorption

Die Frage ist nur, muss ich mir tatsächlich die Arbeit machen und eine entsprechende Küvette auftreiben, oder kann ich mich an bestehenden Daten bedienen.

Dieser Datensatz (von Wielicka, Weng und Querry) ist sehr umfangreich und genau, beinhaltet nur leider das k und nicht das {\epsilon}. Das c werden sie wohl kaum variiert haben während der Messung...?
Esamoht ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige