Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.07.2008, 12:38   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Löslichkeit von Calciumoxalat

Naja, wenn Du Calciumcarbonat in Salzsäure "löst" protonierst Du das Carbonat-Ion und bekommst Kohlensäure raus. Dass diese nicht stabil ist, sondern in CO2 und H2O zerfällt, spielt für den Vergleich keine Rolle...
Bei der Reaktion mit Calciumcarbonat geht es ja darum, dass Salzsäure eine stärkere Säure ist als Kohlensäure. Anders gesagt: Die Salzsäure kann dem Carbonat ihre Protonen "aufdrücken". Wenn Dir das klar ist, verstehst Du vermutlich auch, wie es mit dem Calciumoxalat ist, wenn man Salzsäure zugibt.

Dann als Tipp zum zweiten Teil der Frage:
Wenn Du Schwefelsäure auf Natriumchlorid gibst, kann die Schwefelsäure dem Chlorid Protonen "aufzwängen" und es entstehen Natriumsulfat und Chlorwasserstoff (HCl). Also macht es irgendwie Sinn, dass Salzsäure (wässrige Lösung von Chlorwasserstoff) nicht in der Lage ist, dem (Calcium)-Sulfat sein Proton aufzudrängen, oder?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige