Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.07.2008, 19:40   #4   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Molekülorbitale im H2O

Na ja, an sich ist die Hybridisierung überflüssig, weil man letztendlich für die MO-Bestimmung ja AOs verwenden würde. Der Bindungswinkel ist da kein Problem. Aber Chemiker brauchen ja immer schöne Bildchen, aus denen sich dann auch direkt der Bindungswinkel ergibt

Das mit den Bindungen ist falsch. Es gibt zwei energetisch verschiedene, bindende Orbitale. Da beide aufgrund der Molekülsymmetrie zu beiden O-H Bindungen beitragen, können sie auch verschieden sein, ohne verschieden starke Bindungen zur Folge zu haben.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige