Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.07.2008, 21:56   #27   Druckbare Version zeigen
Starom Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Quecksilbervergiftung?

Ich kann mich an ein Vorfall in meiner Heimatstadt in der ehemaligen Sowjetunion erinnern Anfang der 90ger: da wurde eine Menge Quecksilber, mitten in der Stadt entsorgt, ich glaube es handelte sich um eine Werkstatt für Lampen, die dicht gemacht wurde in den Wirren der Perestroika. Vor dem Gebäude waren dann einiges an Hg-Metall vorhanden und dann habe Schulkinder auf dem Weg zur Schule diese interessante Flüssigkeit gefunden (man hatte oft erst ab Mittag Schule dort), mit dieser ein wenig rum gespielt und auch etwas in die Schule genommen, womit dann weitere Kinder gespielt haben, bis dann in der Chemiestunde die Lehrerin fast in Ohnmacht gefallen ist. Die Schule wurde erstmal evakuiert und die Kinder unter besondere Beobachtung gestellt, aber nach ein paar Wochen wurde Entwarnung gegeben, soll wohl nicht zu Schäden geführt haben, aber zumindest hatten die Kinder 2 Wochen Schulfrei. Ich war damals erst 10, aber meine Tante unterrichtete an dieser Schule, daher habe ich das gut mitbekommen und den betroffenen Kindern ging es zumindest einige Jahre nach der Sache gut, d.h. ohne Auffälligkeiten.

Ich schließe mich den anderen an bezüglich der Unbedenklichkeit deines Hg-Kontaktes und rate allerdings auch zum Arzt zu gehen um deine Zweifel zu beseitigen. Viel Erfolg

Gruß Starom
Starom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige