Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.07.2008, 20:18   #25   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
Ich mach Amalgame, und zwar aus metallischem Hg. Das ist ja auch recht ungefährlich, wenn man nur ein paar Sachen berücksichtigt.
Wie erhält man Kristalle von dieses Amalgamen?

Zitat:
Und da ich engmaschig getestet werde, braucht man nicht das bereits eingelagerte Hg suchen - da reichts, das akut mobile zu testen.
Es ist ja nicht so, dass du dir eine akute Quecksilberintoxation zuziehst, die den Hg-Wert im Urin signifikant ansteigen lässt. Dann hättest du wahrscheinlich auch Symptome einer akuten Intoxikation. Aber bei Langzeitexposition selbst geringer Mengen Hg-Dampf akkumuliert das halt, wahrscheinlich ohne, dass die renale Ausscheidung messbar erhöht wird. Das Hg aus den Fischen akkumuliert natürlich auch. Aber Grund zur Panik besteht wahrscheinlich trotzdem nicht.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige