Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.07.2008, 15:30   #19   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: "Blitze unter Wasser" stehengelassen

Naja, was ist denn beispielsweise bei den genannten Substanzen verdächtig? Das sind alles gängige Grundchemikalien, die offenbar rechtmäßig bei einem Lehrmittelhändler erworben wurden.
Rechtmäßig, falls Du josuav die Sachen nicht auf Deinen Namen bestellt hast, denn die Abgabe am Minderjährige ist wohl schon rechtlich problematisch.

Wenn ich z.B. den bösen Inhaltsstoff der Natronauge rein oder in Forum von Rohrreiniger kaufe, weil mein Klo verstopft ist, würde ich nicht damit rechnen, dass jemand deswegen mein Haus durchsucht. Daher stellt sich die Frage, wer in diesem Fall die Hausdurchsuchung angeordnet und wer sie genehmigt hat und mit welcher Begründung. Mit einer guten Rechtschutzversicherung könnte man sogar vor Gericht gehen und was gegenpolizeiliche Willkür unternehmen. Oder um es mit den Worten meines Großvaters zu sagen: "Ich hab eine Rechtschutzversicherung - ich verklage Sie!"

Wurden Chemikalien o.ä. beschlagnahmt und gab es jemanden der in irgendeiner Form "sachkundig" gewesen wäre? Wenn ja, wurde der Transport von potentiellen Gefahrstoffen richtig durchgeführt?

Wenn schon festgestellt wurde, dass die Hausdurchsuchung nichts erbracht hat und keine Straftat / Ordnungswidrigkeit vorliegt, dann würde ich einfach nochmal bei der Polizei anrufen und fragen, was denn deren Begründung ist, Deinen Computer und Laptop immer noch einzubehalten.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige