Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.07.2008, 12:57   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "Blitze unter Wasser" stehengelassen

Also ich habs in viel Wasser gelöst und es ist alles ganz harmlos zu MnO2 geworden. Also kein Problem, da bin ich ja froh, dass das kein Dimanganheptoxid war.

Heut ist was heftiges passiert:

Polizei hat geklingelt, die machen eine Durchsuchung, ob ich Explosivstoffe herstelle!
Dann alles durchsucht, ich musste erklären, was ich damit mache usw, blos weil ich mir Salzsäure, Schwefelsäure, Salpetersäure und Natronlauge bestellt hab.
Die können doch nicht bei jedem vorbei kommen, der sich ein paar chemische Grundsubstanzen bestellt, das ist ja schon etwas übertrieben.
Naja egal, die machen nur ihren Job, und wenn die sicher sind dass ich nix gemacht habe krieg ich auch meinen PC und meinen Laptop wieder, nur wie lang das wohl noch dauern wird.

Da vergeht einen der Spaß an experimenteller Chemie echt!

(auch wenn es ja Leute geben mag, die sowas anstellen aber das werden wohl die wenigsten sein)

Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht, dass die Polizei wegen einem kleinen Hobby"labor" meint, man würde Sprengstoff und Drogen herstellen?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige