Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2008, 12:25   #14   Druckbare Version zeigen
RE ch Männlich
Mitglied
Beiträge: 135
AW: warum Salzsäure keine chemikalische keine Säure ist!

@hw101: Mir ging es ja nicht darum, ein allgemeines Beispiel herzuleiten, sondern für diesen (speziellen) Fall darzulegen, dass man nicht immer strikt vom in Wasser gelösten Medium ausgehen muss.
Ganz nebenher bin ich eigenlich davon ausgeganen, HCl vorher darzustellen, als nur einfach faul aus der Flasche zu nehmen. Ob das allerdings im komplett Trockenen funktioniert, wäre glatt ein Experiment wert.

Und da du die Schwefelsäure ansprichst, Schwefelsäure ist ja in se flüssig und kein Gas (wie auch HF).
Gehst du von HCl, in SO3 eingeleitet, aus, bekommst du Chlorsulfonsäure. Die wiederum ist auch flüssig und reagiert heftig mit Wasser - und garantiert auch heftig mit einem Ammoniakstrom.

Mir geht es also nicht um die Säurefrage, sondern nur um den Sachverhalt, dass oftmals von Wasser als einzigem Lösungsmittel ausgegangen wird - und es dabei so viele gibt, wo Säuren ihre "Wirkung" ebenso gut entfalten können.
__________________
Manus manum lavat. Sed errare humanum est. Audiatur et altera pars.
Und der beste Spruch für alle Verfechter der ultimativen Leistungsgesellschaft: Ora et labora! - Bitte (um weniger Schmach) und leide (zeitlebens an Überarbeitung)!
Et semper idem est.

Gruß Rico.
RE ch ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige