Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.06.2008, 16:18   #1   Druckbare Version zeigen
KnutSchwarzer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Frage Abzug für Dünnschichtchromatographie

Hallo zusammen!
Ich soll für unser Labor einen Abzug besorgen. Leider hat bei uns niemand genug Ahnung davon, welche Vorraussetzungen ein solcher Abzug für unsere Anwendung haben muss.
Was wollen wir überhaupt machen? Wir werden in Zukunft häufiger Dünnschichtchromatografien durchführen und zum Abzug der dort verwendeten organischen Lösungsmittel benötigen wir den Abzug.
Dabei sollte ich erwähnen, dass der Platz dafür eher beschränkt ist, ein mobiles und/oder Tischgerät wäre also optimal. Eine zentrale Luftabführ auf das Dach oder so ist nicht erreichbar. Kann man dann die Abluft nach draußen leeiten (Vor dem Fenster ist allerdings recht nah ein Fußweg) oder sollte man in dem Fall besser einen Abzug mit Filter verwenden. Ich hab allerdings schon gesehen, dass in anderen Threads von den Filtersystemen abgeraten wurde, ohne allerdings eine Beründung zu finden.

Also langer Rede gar kein Sinn: Was muss ich bei der Beschaffung eines solchen Abzuges beachten? Gibt es eine Norm für sowas? Gibt es evtl. für diesen speziellen Fall ein empfehlenswertes Gerät oder ein Gerät, was Musterhaft die Anforderungen erfüllt?

Vielen Dank schon mal im vorraus.
Knut
KnutSchwarzer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige