Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.06.2008, 01:31   #27   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: Re: AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von Marvek Beitrag anzeigen
Richtiger ist: 2s2 2p3. Hybridisierung ergibt 4 sp3 Orbitale, worin noch 3 Elektronen untergebracht werden können, das ganze wird 3 bindig.



Weil man ab da noch d-Orbitale einbeziehen könnte, die mehr Bindungen zulassen.
Kommt das Hybridorbital so zu stande?
2+2sp3 < ist die höchste Elektronenbesetzung und bleibt erhalten...

Woher weiß man wann zusätzliche (0-besetzte) Orbitale verwendet werden können?
Kann man davon ausgehen, dass ab der dritten Periode die Elemente alle mehrere Bindungen eingehen können?
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige