Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.06.2008, 09:28   #3   Druckbare Version zeigen
Ahrac Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.230
AW: Strukturformeln

Ist das was du meinst die Molekülgeometrie oder die Strukturformeln? Das ist ja schon ein bisschen ein Unterschied. HCHO hat ersteres beschrieben, das wäre ja dann dreidimensional. Die Strukturfomeln wären dann aber in "2D" als Lewis-Formel.

Für Lewis gibt es ein paar Sachen die man sich merken kann:
Für Atome der zweiten Periode gilt, dass diese maximal vier kovalente Bindungen bilden können (es stehen ja nur vier Orbitale für Bindungen zur Verfügung, auf der äußeren Schale können maximal acht Elektronen untergebracht werden).
Hier gibt es eine Tendenz, die Schale vollzukriegen um Edelgaskonfiguration zu erreichen --> Oktett-Regel.

Ab der dritten Periode wird das Elektronenoktett (formal) überschritten in Bezug auf das Zentralatom. Stichwort: hypervalente Moleküle.

Im Allgemeinen will Sauerstoff auch immer eine Doppelbindung machen, Stickstoff bildet auch gerne mehr als eine Bindung. Das ist natürlich alles stark abhängig von den restlichen Atomen im Molekül.


Bei der Molekülgeometrie nach dem VSEPR-Modell musst du dich nach dem Molekültyp richten. Für den gibt es nämlich eine bestimmte Geometrie und vor allem eine bestimmte Gestalt. Zusammen mit der Hybridisierung nach Hund kann man das eigentlich gut feststellen. Im Riedel gibts da ne schöne Übersicht:


Edit: Link geht nicht, weil er verkürzt wird und dadurch die Adresse nicht richtig erkennt wird Draufklicken und in der Adressleiste zwischen "img171." und ".us" dazwischen setzen

Geändert von bm (21.06.2008 um 10:19 Uhr)
Ahrac ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige