Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.06.2008, 15:20   #1   Druckbare Version zeigen
Patrick999  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Osmotischer Druck

Hallo.
Ich habe mir die anderen Threads zu dem Thema durchgelesen, leider verstand ich aber meistens nichts davon, weil wir das Thema in der Schule gar nicht hatten/haben. (Einheiten und Buchstaben in den genannten Formeln unbekannt =/ )
Ich muss nur für mich privat wissen, wie ich den osmotischen Druck berechne, da ich mir ein möglichst isotonisches Getränk zubereiten will. Also eins, das möglichst nah an den Wert von Blut (7,2bar? ) kommt.
Ich muss 60g Dextrose zu mir nehmen. Also löse ich das in Wasser. Letztes mal habe ich 60g auf nur 0,5Liter, also ziemlich hyperton, was ich dann auch zu spüren bekam (starker Muskelkater) xD. Könnte mir das bitte jemand berechnen? (am besten mit ausführlichem Rechenweg, damit ich das mit andren Daten dann selber ausrechnen kann) Danke!
PS: 1. Ich nehme dazu Leitungswasser. Herrscht da nicht schon ein bestimmter osmotischer Druck, den man in der Rechnung beachten müsste, denn das ist ja kein reines Wasser, oder kann man das vernachlässigen?
2. Wie sieht das ganze bei zB 20g Eiweißpulver aus? Also m=20g, p=7,2bar(wenn das oben stimmt)
3. Hat die Temperatur irgendeinen Einfluss? Also herrscht bei erhöhter Temperatur ein höherer/niedrigerer osmotischer Druck?

Gruß
Patrick
Patrick999 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige