Anzeige


Thema: IChO 2009
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2008, 12:51   #18   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Erläuterung

neulich schrieb' ich:
Zitat:
Zitat von zweiPhotonen
Aufgabe b) ist der Hammer...
Warum hatte ich nicht begründet, weil ich dem IChO-Team Gelegenheit zur Stellungnahme geben wollte. Haben sie bis heute nicht, was ich für ein Armutszeugnis halte.

Hier also meine Kritik:
Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

zur der Aufgabe b) der ersten Runde der ICho 2009 möchte ich folgenden Kommentar abgeben:

Das Beispiel ist unrealistisch, weil
1) kein systematisch arbeitender Chemiker Proben von 4,5 bzw. 3 ml entnehmen wird.
Für ersteres muss m.W. mindestens dreimal mit einer Vollpipette gearbeitet werden und 3 ml Vollpipetten sind nicht DIN-gemäß.
Andererseits ist es nicht üblich, in der Analytik mit einer Meßpipette zu arbeiten.

2) Von der Probe A werden 4,5 ml auf 100 ml aufgefüllt und dann insgesamt vier Proben von je 25 ml titriert (vgl. Tabelle). Ich würde Ihnen gerne dabei zusehen, wie Sie diese Bestimmung durchführen.

Warum wird die Aufgabe nicht so gestellt, dass sie von der analytischen Vorgehensweise logisch nachvollziehbar ist? Nur um des stupiden Rechnens willen?
Grüße
Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige