Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2008, 09:26   #4   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Molekülstruktur und Säurestärke

Falsch, so einfach ist das nicht. Die Verbindung mit der höchsten EN-Differenz HF hat eine ziemlich geringe Säurestärke.

Entscheidend für die Säurestärke ist die Stabilität das Anions nach Abgabe des Protons. So werden die negativ geladenen Anionen werden von F- zu I- hin immer größer, und damit die Ladungsdichte jeweils kleiner, was die Stabilität des Anions erhöht. Deswegen nimmt die Säurestärke auch in der Reihe HF > HCl > HBr > HI zu, obwohl die EN-Differenz abnimmt.

Grob vereinfacht kann man eher sagen, daß die Säurestärke zunimmt, um so größer der Bereich des Atoms/Moleküs ist, über den die negative Ladung verteilt werden kann.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige