Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.06.2008, 09:43   #15   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Warum kommt P2O5 von H3PO4 ?

Der Ka Wert ist dasselbe wie der hier im Forum überall als KS bezeichnete Wert und gibt die Säurestärke in wässriger Lösung an (bzw. in Logarithmischer Form als pKs Wert). Das ist nichts anderes als die "normale" Gleichgewichtskonstante K multipliziert mit der Konzentration des im großen Überschuss vorhandenen Lösungsmittels H2O.

Natürlich müssen irgendwelche Werte vorgegeben sein, sonst kann man ja nichts berechnen... z.b. ein Ka Wert und eine Ausgangskonzentration, und dann die Nachfrage nach dem pH-Wert im Gleichgewicht.
Beispiele dafür gibt es im entsprechenden Subforum PH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen zuhauf.

Dieser Keq Wert ist so wie die Gleichung da steht selbst nix anderes als die Gleichgewichtskonstante K (bzw. in diesem Fall gleichzeitig auch das Löslichkeitsprodukt). Man sollte hierfür wissen, daß die Konzentration von Feststoffen gleich 1 gesetzt wird.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige