Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.06.2008, 13:55   #3   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: verschiebung des chemischen gleichgewichts beim druck

Das erklären wir mal anhand eines Beispiels:

N2 + 3H2 <=> 2NH3

Alle beteiligten Substanzen liegen gasförmig vor.

Wenn der Druck erhöht wird, dann verschiebt sich das GGW auf die Seite, wo weniger Gas vorhanden ist.

In diesem Beispiel:

Eduktseite: 4 gasförmige Substanzen

Produktseite: 2 gasförmige Substanzen

Also bewirkt eine Druckerhöhung eine GGW-Verschiebung auf Produktseite.

Sowas kann man auch mit den Begriffen "Prinzip des kleinsten Zwangs" und " Le Chatelier" im Internet finden...

EDIT: Ich sehe gerade den gleichen Beitrag mit einer anderen Überschrift.

Bitt keine Doppelposts, oder willst du dir die Antworten zusammensuchen?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige