Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2008, 19:32   #4   Druckbare Version zeigen
Shartan  
Mitglied
Beiträge: 301
AW: Ammoniak Riechprobe

Leicht abweichend vom Thema, aber es passt olfaktorisch gerade, deshalb setze ich es hier rein ...

Als ich kürzlich eine fast leere Salbendose aufmachte, schlug mir ein stechender Ammoniakgeruch entgegen.
In der Dose war ein von der Apotheke zusammengemixtes Präparat, dessen Hauptbestandteil hochwertige Fette und Öle waren (also kein Wollwachs o.ä.), eben zur Pflege sehr trockener Haut.

Seit das Glasdöschen fast leer ist, riecht es daraus nach Ammoniak. Der Geruch verschwindet ungefähr eine Minute nach Öffnen der Dose, nach einem halben Tag unter Verschluss ist er aber wieder vorhanden, genau so stark wie vorher.

Wo kann der her kommen? Zersetzen sich da bestimmte Stoffe selbstständig? Oder feiern Bakterien (sofern welche, die Ammoniak produzieren, das Zeugs verwerten könnten) da eine Party?
Jemand eine Idee?

Zitat:
Ammoniak ist noch angenehm...beweg dich mal in die Welt der Organik. Da gibts Gerüche, sag ich dir...
Buttersäure, Skatol, Thioverbindungen, Phosphine, Pyridin ... such dir was aus.
Nicht nur unbeschreiblich widerlich, sondern auch verdammt giftig (die letzten drei).
__________________
Mache es dir so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.
Albert Einstein

Geändert von Shartan (30.05.2008 um 20:01 Uhr)
Shartan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige