Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.05.2008, 16:58   #25   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Leitfähige Glasbeschichtung

Glucose ist nach meiner Erfahrung schon besonders gut geeignet. Andere Leute haben mir mal versucht, Hydrazin oder Hydraziniumsulfat aufzuschwatzen, aber das tut nicht so gut wie Glucose und ist außerdem extrem giftig.
Verdünn die Glucoselösung mal.

Um einen 2l-Kolben von innen zu verspiegeln, nahm ich bisher folgende Mengen (für die eigenen Zwecke mußte dann halt runterrechnen):

0.5 l 1%-ige Silbernitratlösung (Gew.-%, entspricht 5 g Silber in der Mischung) vorlegen, unter Rühren / Schwenken 0.5 l 2-molare Ammoniaklösung zugeben, sodaß sich das anfangs ausfallende braune Ag2O wieder vollständig löst, 70 ml 10%-ige Glucoselösung (Gew.-%) zugeben und sofort auf 2 l Gesamtvolumen auffüllen mit dest. Wasser. Im Wasserbad auf ca. 50°C erwärmen (wenn's wärmer ist, geht's zwar schneller los mit der Reaktion, aber der Spiegel wird u. U. nicht so schön gleichmäßig), um das Verspiegeln zu starten. Die zu verspiegelnde Oberfläche muß extrem sauber und fettfrei sein. Das kolloid entstehende Silber sollte anfangs braune Schlieren geben, die langsam immer mehr Richtung gelb gehen. Eine verdünntere Glucoselösung tut auch, natürlich langsamer, aber eventuell noch gleichmäßiger.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige