Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2008, 14:12   #2   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: verdunstende Säure - zurückgelassene Ionen?

Im Prinzip geht das Wasser bei 100°C in die Gasphase, nimmt also immer schon die Wärmeenergie mit und die Lösung bleibt vorerst bei 100°C.

Dann reichert sich das alles bis hin zu reiner Essigsäure an, und verdampft dann bei 118°C. Und dann riecht es übel nach Essig (Abzug ?).

Im Prinzip müssten sich beide Substanzen so leicht trennen lassen.

Aber natürlich gehen auch schon unter 118° bzw. unter 100° Wasser und teilweise Essigsäure in die Gasphase (Verdunstung).

Wenn Du die Säure aus dem Wasser vertreiben willst, dann wirst du wohl stetig Wasser wieder zuführen müssen, bis nichts mehr nach Essig riecht bzw. keine Essigsäure mehr nachweisbar ist.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige