Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.05.2008, 17:17   #1   Druckbare Version zeigen
dwol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
Achtung Mein Refarat bitte durchlesen und vverbesserungsvorschläge machen wenn nötig

Hallo zusammen
Ich soll in 2 tagen ein Refarat über Königswasser halten.Ich würde euch bitten mein Refarat auf fehler durchzuschauen und wenn es verbesserungvorschläge gibt dann her damit. Danke!
-------------------------------------------------------------------------------
Königswasser

Königswasser (Königssäure) ist ein Gemisch aus drei Teilen konzentrierter Salzsäure(HCl) und einem Teil konzentrierter Salpetersäure(HNO3). Der Name Königswasser stammt von der Fähigkeit dieses Gemisches, die „königlichen“ Edelmetalle Gold oder Platin zu lösen. Im Falle von Gold entsteht dabei Tetrachloridogold(III)-säure.
Die Mischung aus einer oxidierenden Säure (HNO3) und der nicht oxidierenden Säure (HCl) macht das Königswasser zu einer so guten Säure. Die für die hohe Oxidationskraft des Königswassers verantwortlichen Komponenten Nitrosylchlorid (NOCl) und Chlor-Radikale sind bei gewöhnlicher Temperatur nicht besonders lange stabil. Daher muss Königswasser direkt vor der Verwendung hergestellt werden.

HNO3(l) + 3 HCl(l) → NOCl(aq) + 2Cl ⋅(aq) + 2 H2O(l)

Die Verwendungszwecke sind:

- Mit Hilfe von Königswasser werden u. a. Edelmetallpräparate für die Porzellan- und Glasmalerei hergestellt. ( Edelmetallpräparate sind edelmetallhaltige Farben, die den Anstrichstoffen oder Lacken zugeordnete Substanzen darstellen.)
- In der analytischen Chemie findet Königswasser Anwendung beim Aufschluss schwerlöslicher Stoffproben.( Der Königswasseraufschluss dient dem Aufschluss (Zugänglichmachung) von Bodenproben für die Analyse in der Analytischen Chemie.)
- In verschiedenen Konzentrationen dient Königswasser es heutzutage noch dazu, den Feingehalt von Gold zu überprüfen.


Reaktion mit Gold:

Au(s) + 2 Cl⋅(aq) + HCl(l) + NOCl(aq) → H[AuCl4]- (aq) +NO(g)

Weiter Edelmetalle die mit Königswasser reagieren:
- Rhenium
- Osmium
- Rhodium
- Iridium
- Palladium
- Platin
- Quecksilber

ACHTUNG: Silber wird nicht von Königswasser Oxidiert! Das Silber bildet eine nicht lösliche Silberchloridschicht und ist somit vor weiterem Angriff vom Königswasser geschützt.
dwol ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige