Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.05.2008, 20:14   #23   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgeschwindigkeit berechnen!

Das Ergebnis stimmt.

Zum Delta: Bedeutet hier eine Differenz, siehe Wikipedia reference-linkhttp://de.wikipedia.org/wiki/Delta.

Wenn du nicht nur einen Wert (von c) hättest, sondern viele Werte, dann könntest du diese in einem Diagramm gegen die Zeit auftragen, das ergäbe dann einen Funktionsgraphen. Mit {\frac {\Delta c}{\Delta t}} (der Ausdruck wird Differenzenquotient genannt) kann man die mittlere Steigung berechnen, also die mittlere Zu-/Abnahme der Konzentration innerhalb des betrachteten Zeitraumes.
Beispiel: Du betrachtest den Bereich t0=0s bis t=10s, dann ist {\Delta t = 10s} [10s-0s = 10s]. In diesem Bereich ist die Konzentrationsänderung (von CaCl2) so: ct=0=0 mol/l bis mt=10s= 0,0027 mol/l (bei t=10s), also ist {\Delta c}= 0,0027 mol/l (0,0027 mol/l - 0 mol/l = 0,0027 mol/l).

Das hattet ihr ganz sicher schon in Mathe bei der Differentialrechnung (Stichwort "Sekantensteigung". Der Differentialquotient [den man erhält, wenn man {\Delta t} gegen 0 wandern lässt, gibt dann die Steigung der Funktion an dem Punkt an [Tangentensteigung]).
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige