Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.05.2008, 20:49   #13   Druckbare Version zeigen
Ahrac Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.230
AW: Ethen-Moleküle bilden Polyethylen

Polymerisation

Der Katalysator ist meines Wissens nach nicht für die Aufbrechung der Doppelbindung verantwortlich. Er sorgt nur dafür, dass die Reaktion bei den gewünschten Bedingungen stattfinden kann. Natürlich machen Katalysatoren etwas bei der Reaktion, sie nehmen ja daran Teil. Den Hauptanteil liefert aber ein freies Radikal.

Das Radikal kann dann aufgrund seiner Eigenschaften die Doppelbindung aufbrechen und leitet somit die Reaktion zwischen den einzelnen Molekülen ein. Dadurch dass die Doppelbindung aufgebrochen wurde, ensteht an diesem Molekül ebenfalls eine radikalische Komponente. Diese "radikalisierte" Molekül macht nun genau das gleiche mit einer anderen Doppelbindung eines anderen Moleküls. Jetzt hat man zwei kombinierte Moleküle, wobei das eine Ende nun auch radikalisch ist. Und das geht den lieben langen Tag so weiter.

Das ganze ist eine Kettenreaktion, die je nach Wunsch unterschiedlich abgebrochen werden kann. Es gibt da glaube ich gewisse Verfahren, wie man das kontrolliert machen kann.

Aus deinem Ethen wird dann kein Ethan, sondern eine lange Kette aus "Ethen-Molekülen", wobei die Kohlenstoffatome nur noch Einfachbindungen eingehen und keine Doppelbindungen (außer bei einer Disproportionierung, aber da wäre es auch nur an einem Ende). Das ganze ist dann Polyethylen.
Ahrac ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige