Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.05.2008, 14:59   #2   Druckbare Version zeigen
depigoid weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 89
AW: Massenwirkungsgesetz

Ersteinmal vielen Dank!
Mein Problem liegt aber weiterhin im Ergebnis:
1.Säure + Alkohol --> Ester + Wasser
x + 1mol --> n + n
//x soll jetzt mal den ersten Fall annehmen, also x=1
2. 1 mol + 1mol --> n + n
(1-n) + (1-n) --> n+n
3. 4=n²/(1-n)²
4. 4-8n+4n² = n²
n²-8/3n-4/3 = 0
5. da käme ich dann über die p-q-Formel auf:
n(1&2)=1 1/3 +/- √5 7/9
d. h. n(1) = 3,73 n(2) = -1,07
Wie kann das sein? Ist die Rechnung zwischendurch falsch?
Kann die Stoffmenge der Produkte die der Edukte übersteigen - eigentlich nicht, oder? Insofern passen dann nämlich beide Ergebnisse nicht rein.

Mit freundlichen Grüßen
depigoid
depigoid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige