Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.05.2008, 17:08   #1   Druckbare Version zeigen
Peppel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Facharbeit Komplexometrische Titration

Hallo,

Ich behandele in meiner Facharbeit das Verfahren der Komplexometrischen Titration zur Bestimmung der Gesamtwasserhärte von einigen Wasserproben.

Ich habe folgende Wasserproben:

Grundwasser(Aus dem Brunnen)
Leitungswasser
Trinkwasser(übliches Mineralwasser)

In 100ml der Proben gebe ich eine Indikator Puffertablette und 2ml Ammoniaklösung (w=20%).
Es soll bei der Titration(wie schon oft hier behandelt)mit Titriplex III Lösung von Rot über Grau zu einer beginnenden Grünfärbung titriert werden.

Hier mein Problem:
Beim Leitungswasser habe ich von Anfang an keine wirkliche Rotfärbung sondern eine gelblich orange, die Lösung wird auch nich wirklich grau sondern fängt nach zugabe von ca. 17 ml Titriplex III Lösung an sich leicht grün zu färben und das auch nur mit grossen Zeitunterschied.

Bei den anderen Wasserproben war von Anfang an eine schöne Rotfärbung die in eine Grau und dann wie es sein soll in eine grünfärbung übergeht. Bei der Grund und Trinkwasserprobe habe ich auch nur 3ml bzw 1,5 ml Titriplex III Lösung verbraucht.

Was kann da schief gelaufen sein?!
Bitte um baldige HILFE, da meine Facharbeit am Donnerstag abgegeben werden muss.
DANKE schonmal im Vorraus
Peppel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige