Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2008, 17:56   #5   Druckbare Version zeigen
marymaid weiblich 
Mitglied
Beiträge: 15
Frage AW: Nachweis von Fe3+ und Cu2+ wenn beide gemeinsam in einer Lösung vorliegen?

Hmhmhm.. genau das problem mit dem braunen NS hatte ich auch (was ist das überhaupt für ein stoff, der da ausfällt?).

Hatte das Experiment letzte Woche und es hat nicht richtig geklappt. In unserer Lösung waren Eisen(III)- und Kupfer(II)- chlorid drin und wir sollten die Cu und die Fe Ionen nachweisen.

Ich habe erst NH4SCN zur Lösung gegeben, damit wird diese blutrot und der Eisennachweis klappt also richtig gut.

Danach habe ich verdünnt und mit Natrium-flourid-lösung versetzt, bis sich die ganze Sache entfärbt hatte, also die Eisenionen in die stabilere Bindung mit Flour gebracht wurden (soweit ich das richtig verstanden habe).

Nun gab ich Ammoniak-Lösung dazu, um die Kupferionen nachzuweisen, aber entweder es passierte gar nichts, oder ich hatte den o.g. braunen NS. Was war da los?! kann mir jemand weiterhelfen?


lg und vielen dank!

mary
marymaid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige