Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2008, 17:04   #11   Druckbare Version zeigen
Bolm Männlich
Mitglied
Beiträge: 107
AW: Saure und alkalische Lösungen

Also nein, es ist ja so, dass ich ein H+ abgebe und dadurch aus H2O ein H3O+ entstehen lasse.
Dieses H3O+ hilft mir aber nun nicht mehr weiter, da dieses keine Protonen mehr aufnehmen kann.
Folglich brauche ich ein zweites H2O, dass eben wieder ein Proton aufnehmen kann und dann ein zweites H3O+ entstehen lässt.
Die Gleichungen sind also unabhängig.
Wenn du so möchtest, kannst du es so formulieren:

{\mathrm H_2 SO_4 + H_2 O + H_2 O \rightarrow HSO_4^- + H_3 O^+ + H_2 O \rightarrow SO_4^2^- + H_3 O^+ + H_3 O^+}

Ich hoffe nun ist es etwas klarer.
Bolm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige