Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2008, 20:03   #10   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Wägefehler bei Kochsalz bzw. Zucker-Einwaage?

Hallo Thio,

mir fallen als Begründung zwei Antworten ein.

Versuch mal ein 800 ml Becherglas auf eine Analysenwaage zu stellen, das dürfte eine sehr enge Angelegenheit werden.
Die Analysenwaagen, die ich bis heute kannte haben einen Wägebereich von 210 g. So ein Becherglas wiegt ca. 200g.
(Ich weiß inzwischen, dass es Analysenwaagen mit einem größeren Messbereich gibt.)

Wolfgang

p.s. Die Aufgabe ist von der PAL in Stuttgart!

Geändert von wobue (29.04.2008 um 20:05 Uhr) Grund: p.s.
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige