Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2008, 19:26   #9   Druckbare Version zeigen
Thio175 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 94
Lachen AW: Wägefehler bei Kochsalz bzw. Zucker-Einwaage?

Zitat:
Zitat von wobue Beitrag anzeigen
Das war die folgende Aufgabe oder?
Die lt. Lösungsblatt richtige Antwort ist fett geschrieben.
Ja, das ist die Aufgabe.

Ich hab aber mittlerweile dem Verlag eine eMail geschrieben, denn für uns ist ja die Begründung interessant, warum Zucker in 800-mL-Becherglas nun zu einem Wägefehler führen soll. (also ob sie z.B. wie FKS schon schrieb von einer analytisch kleinen Menge Zucker ausgehen, vielleicht soll man das ja aus dem Wort "Analysenwaage" schlussfolgern?!)

lg,


Thio!
Thio175 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige