Anzeige


Thema: Spektroskopie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2008, 23:13   #3   Druckbare Version zeigen
haweha Männlich
Mitglied
Beiträge: 12
AW: Spektroskopie

Das ist eine Basisaufgabe aus dem Bereich "lineare Eichkurve, Glücksfall: Geht durch den Koordinatenursprung"
Schön, die Kalibrationskurve von bm
Man sieht daraus allsogleich:
A/Cm der sog. Respons will sagen:"Wieviel Signal pro Konzentration" ist konstant:
A/Cm = in [1/(mg/L)]
.142/2 = .071
.282/4 = .0705
.42/6 = .07
.568/8 = .071
Die Frage ist nur ob es zulässig ist einfach den Mittelwert des Responses zu berechnen (0.070625 L/mg)

und daraus c in der 1/5 verdünnten Probe zu (0.245 / 0.070625) mg/L = 3.47 mg/L und in der unverdünnten Probe dann 17.4 mg/L

Bezeichnungen noch:
Absorption anstatt Absorbans
Natriumcitrat anstatt Zitronensoda
Chinolingelb anstatt Kinolingelb
Küvette anstatt Kyvett.

Büddeschööön!
haweha ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige