Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2008, 10:32   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Versuch: Bau einer Alkali-Mangan-Batterie

Zitat:
Zitat von ono4u Beitrag anzeigen
1. Es findet vereinfacht gesagt eine Reaktion zwischen Zinkatomen und Manganatomen statt. Dabei gibt das Zinkatom zwei Elektronen ab. Welches Teilchen entsteht?
Das metallische Zink wird oxidiert (gibt Elektronen ab), dabei entstehen Zinkionen :
Zn --> 2e- + Zn2+
Zitat:
2. Braunstein ist eine Verbindung aus Mangan und Sauerstoff (Mangandioxid) mit der chemischen Formel MnO2. Dieses reagiert in der Batterie unter Elektronenaufnahme mit einem Molekül Wasser zu MnO(OH) und einem OH--Ion. Wie hoch ist die Ladung der Manganatome (Manganionen) im MnO2 und im MnO(OH)?
MnO2 zusammengesetzt aus Mn4+ und 2 O2- Ionen.
MnO(OH) zusammengesetzt aus Mn3+, OH- und O2-

Das Mn(IV) wurde also reduziert zu Mn(III) beim Betrieb der Batterie.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige