Anzeige


Thema: Redoxreaktion
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.04.2008, 18:24   #1   Druckbare Version zeigen
Scurra Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.726
Redoxreaktion

Hallo,
wir haben in der Schule 2 Versuche gemacht:

1. Eisenstab in Kufpersulfat:

{Fe \rightarrow Fe^{2+} + 2 e^-}
{Cu^{2+} + 2e^- \rightarrow Cu}
{Fe + Cu^{2+} \rightarrow Fe^{2+} + Cu}


2. Eisenstab in Silbernitrat:

{Fe \rightarrow Fe^{2+} + 2 e^-}
{Ag^+ + e^- \rightarrow Ag}
{Fe + 2Ag^+ \rightarrow Fe^{2+} + 2Ag}

Eisen ist jeweils unedler als Kupfer oder Silber, deshalb wird Eisen oxidiert und ist Reduktionsmittel. Kann man allgemein sagen, dass edlere Metalle reduzieren und Oxidationsmittel sind?

Und was ist, wenn ich z.B. einen Kupferstab habe, den ich in eine Silbernitratlösung stecke? Setzt sich dann auch Silber am Kupferstab ab, weil Silber edler ist, oder passiert nichts, weil beides edle Metalle sind?

Und dann noch etwas zur Spannungsreihe und zur Redoxreihe. Die Spannungsreihe gibt die Spannung an, die bei der Reduktion bzw. Oxidation entsteht (wenn ich das richtig verstanden habe). Aber da steht auch etwas von "Reduktionskraft steigend" (Richtung Ca und Li) und "Oxidationskraft steigend" (Richtung Au und 2F-). Was hat das zu bedeuten. Und ist die Redoxreihe das gleiche wie die Spannungsreihe?
__________________
Có công mài sắt có ngày nên kim.
Scurra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige