Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.04.2008, 08:44   #7   Druckbare Version zeigen
rai69 Männlich
Mitglied
Beiträge: 341
AW: Frage zu Neodym Magneten schweben lassen ...

Hallo Sidney7,

auch wenn das jetzt sehr altväterlich/lehrerhaft klingt:
bitte beschäftige dich intensiver mit dem Thema Magnetismus, wenn du so ein Ding bauen willst.
Du wirfst alles durcheinander:
im ersten link von hw01 funktioniert das auf Grund der ins Messing induzierten Wirbelströme - und zwar genau so lange, bis sich die Wirbelströme auf Grund des ohmschen Widerstandes (und der Ummagnetisierungsverluste) in Wärme umgewandelt haben
im zweiten Link werden die Wirbelstrom-/Ummagnetisierungsverluste auf Grund der Supraleitung (bei tiefen Temperaturen) minimiert.

Metapher: Und nur weil ich mir ein Auto gekauft habe, kann ich damit noch lange nicht Rasen mähen...

Gruß

Rainer
rai69 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige