Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.12.2004, 21:41   #6   Druckbare Version zeigen
Laika  
Mitglied
Beiträge: 794
AW: Reaktionsgleichung wo das Produckt unbekannt ist

Hi, King!
Möglicherweise kannst Du mit dem Begriff Oxidation und Reduktion noch nicht viel anfangen. Es ist also so, daß, wie oben bereits erwähnt, das Iodidion gerne sein Elektron abgibt um in den elementaren Zustand ( nämlich Iod) überzugehen. Wenn dieses Iodidion nun zum Jodatom geworden ist, muß es, um wieder Edelgaskofiguration ( also acht Elektronen auf der Außenschale) zu bekommen, eine Elektronenpaarbindung eingehen.In diesem Falle ist es dann ein Molekül.Gleichzeitig wird das Brommolekül gespalten und nimmt ein Elektron auf.Diesen Vorgang nennt man Reduktion..Mit anderen Worten , Brom nimmt leichter ein Elektron auf als Iod.
Oder éine andere Reaktion: Läßt Du NaBr mit Chlor reagieren,so gibt in diesem Falle das Bromidion sein Elektron ab und Chlor nimmt eines auf( also Chlor wird zum Chloridion reduziert) Es entsteht das Salz Natriumchlorid u.s.w.
Übrigens, in Deiner Reaktionsgleichung fehlt ein +-Zeichen zwischen Deinen Produkten.

Grüße von Laika

Geändert von Laika (05.12.2004 um 21:43 Uhr)
Laika ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige