Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2000, 19:05   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Cool

Hallo prof,

hier eine Beschreibung:

- Die Masse eines Mols einer Substanz nennt man Molare Masse.
- Ein Mol einer molekularen Substanz besteht aus 6,02214 x 1023 (Lohschmidsche oder Avogadro-Zahl) Molekülen.
- Ein Mol hat eine Masse in Gramm, derern Zahlwert der relativen Molekülmasse entspricht.

Puh, das versuche ich jetzt mal für Dich vorzurechnen, damit es verständlich wird...

Ein Beispiel für Wasserstoff (ein Molekül aus zwei H-Atomen):
Normalerweise hast Du die Atommasse in u.
(1u ist 1/12 der Masse eines Kohlenstoffatoms.) So könntest Du z.B. die Masse für dieses _eine Wasserstoffmolekül_ in u angeben; dann hätte das Molekül 2,016 u Masse, weil das Atom 1,008 u und das Molekül 2 Atome hat.

Nun kannst Du allerdings über die obigen Bedingungen auch _ein Mol_ Wasserstoff betrachten. Wir betrachten wieder das Molekül und nehmen deshalb die zweifache Atommasse von H; das Mol besitzt dann eine Masse in Gramm, die dem der relativen Atom- bzw. hier Molekülmasse entspricht. Wenn ein Molekül Wasserstoff 2,016 u hat, besitzen ein Mol = 6,02214 x 1023 Moleküle Wasserstoff so 2,016 Gramm pro Mol oder g/mol. Dies ist die Molare Masse.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!

Amino

------------------
mailto: amino-chemiefreak@gmx.net

[This message has been edited by Amino (edited 07-09-2000).]
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige