Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.12.2004, 22:50   #21   Druckbare Version zeigen
DrDeath Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.582
AW: Veröffentlichungen, bei denen es einem die Sprache verschlägt...

Zitat:
Zitat von bm
Abgesehen von der Zweideutigkeit von Bsp. 1 : Moleküle, die einen inneren Hohlraum haben, in den sich selektiv nur ein Wirkstoff einlagert und der sukessive abgegeben wird, sind in der Tat aktuelle Forschungsthemata. Optimal wäre es, diesen "Komplex" wieder "aufzuladen".
Ich sach' ja nix gegen supramolekulare Chemie - aber dieses Bild...

Zitat:
@Bsp. 2 : Warum nicht. Zu welchem Zweck wurden Dewarbenzol, Tetrahedran, Fullerene hergestellt.
Am Dewarbenzol wurden Untersuchungen zu elektrocyclischen Reaktionen gemacht, das Tetrahedran-Grundgerüst wird zur Zeit auf die Tauglichkeit bei Sprengstoffen untersucht und Fullerene sind nicht nur eine (auch natürlich vorkommende) Modifikation des elementaren Kohlenstoffs, sondern bieten auch interessante chemische Anwendungen.

Aber kleine, sinnlose Molekülmännchen sind – und bleiben – nichts anderes als kleine, sinnlose Molekülmännchen. Ich meine, da sind ja nicht mal neue Synthesemethoden für entwickelt worden.
DrDeath ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige