Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2004, 17:08   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Phototroper Effekt in Zusammenhang mit AgCl eingebunden in Kunststoffen

Hallo,

Phototrope Materialien färben sich bei Beleuchtung ein, d.h. der Absorptionskoeffizient vergrößert sich. Dieser Prozess ist vollständig reversibel. Überlicherweise verwendet man für phototrope Gläser Silber-Halogenide, - Bromide, die der Glasschmelze bzw. Kunstoffen beigemengt werden.

Beim phototropen Prozeß trennen sich die Silberatome vom Halogenid durch UV-Bestrahlung. Die Silberatome bilden Cluster, die zur Färbung des Glases (und somit zur Erhöhung des Absorptionskoeffizients) führt.

n(AgCl) ->hNü -> Agn + nCl
Agn + nCl -> kT bzw. hNü -> n(AgCl)

Meine Frage dazu lautet nun: Was sind die Einflußgrüßen für die Schwärzung und die des Rekombinationsprozesses? Kann man die einschwärzung beschleunigen/verlangsamen? Was kann ich tun um die Rückreaktion geziehlt zu beeinflussen
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige