Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2004, 18:39   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Gasvergiftung - Bindung von CO an Häm

Willkommen im Forum

Tja das ist eine tricky Angelgenheit; clever ausgedacht von Mutter Natur.

Kohlenmonoxid bindet über den Kohlenstoff an das Eisen des Häms, Sauerstoff über ein O-Atom. Beide Moleküle stehen fast senkrecht auf der Häm-Ebene.

Der Knackpunkt ist das fast. Oberhalb und unterhalb ragen vom Proteinteil des Hämoglobins zwei Histidin-Reste in Richtung des Häms. Einer ist mit dem Eisen gebunden, der andere ist dafür etwas zu weit weg. Dennoch ist der zweite Histidinrest überlebensnotwenig. Er führt dazu, dass weder Sauerstoff noch CO die ideale senkrechte Position einnehmen können und daher etwas abgewinkelt gebunden sind. Dadurch wird die Affinität des CO für die Bindung an das Eisen gesenkt und ist nur etwa 200-300 mal größer ist als für Sauerstoff. Könnte CO senkrecht binden wäre die Affinität tausende mal größer. Ein tiefer Zug an einer Zigarette oder einem Autoauspuff könnte dann schon tödlich sein.

Die Gründe für die höhere Affinität liegen in der höheren Bindungsenergie.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige