Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.11.2004, 07:55   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Glühbirne Komplexstabilitätskonstante und Temperatur

Hallo ihr,


ich bin gerade dabei, eine Belegarbeit zum Thema "Komplexverbindungen" zu schreiben. Dazu wollte ich mal sehen, ob man experimentell die Komplexstabilitätskonstanten rauskriegen kann und ob die irgendwie hinkommen.
Ich wollte als ein Beispiel den Ca-EDTA-Komplex nehmen und dann die Ca2+-Konzentration im Gleichgewicht bestimmen. Der Rest ist ja dann einfache Mathematik (dachte ich mir zumindest, man korrigiere mich, wenn das nicht stimmt).
Allerdings muss ich dazu die Lösung zum Sieden bringen. Mir ist aber klar, dass sich dabei das Gleichgewicht verschieben wird. Die Frage ist nun, wohin und wie stark?
Im Le Châtelier steht ja drin, wie man das ableiten kann für exotherme bzw. endotherme Reaktionen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Komplexbildung so groß Energie umsetzt...
Wäre die Verschiebung des GG dann vernachlässigbar?


Grüße
Martin
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige