Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2004, 19:39   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Re: Eisengallustinte

[QUOTE=FK]Willkommen bei uns!

Das Fe3+-ion reagiert mit je 2 benachbarten OH-Gruppen der Gallussäureeinheiten. Drei Gallussäuregruppen lagern sich an ein Eisenion an, so dass das Eisen die Koordinationszahl 6 hat.

Das funktioniert mit freier Gallussäure und auch mit der gebundenen Gallussäure im Tannin.

Interessant, stimmt aber nicht ganz. Die Carboxylgruppe ist auch beteiligt. Es entsteht ein "polymerer" Komplex (Geröststruktur).
Koordinationszahl 6 stimmt aber.

Mit Tannin ergebn sich folglich andere Struckturen, die sind m.W. jedoch noch nicht untersucht.

Gruß,
H. Wunderlich
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige