Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2004, 15:03   #3   Druckbare Version zeigen
ASCII Männlich
Mitglied
Beiträge: 291
AW: Das Knicklicht

Diese Erscheinung nennt man Chemilumineszenz oder Chemolumineszenz. In Knicklichtern wird meißt DNPO oder TCPO mit einem geeigneten Flurophor entsprechend der gewünschten Farbe z.B. Perylen verwendet. Dabei kommt es mit H2O2 zu einer chemischen Reaktion die sehr viel Energie freisetzt um die 250 KJ/MOL. Naja da enstehen dann angeregte Produkte die ihre Energie auf den Flurophor übertragen, der geht in den Grundzustand und sendet ein Photon aus mit der entsprechenden Wellenlänge. Also von Singulett 1 nach Singulett 0 zum Beispiel, nennt man Fluroeszenz. Des zeug ist verdammt schwer zu bekommen. Such mal unter Luminol. Da brauchst du nur Luminol H2O2, so 30 Prozent reicht. dann noch ne Lauge und schon hast du ne Chemilumineszenz. Oder anorganisch: Umsetztung von H2O2 und Natriumhyperchlorid. Da wird Sauerstoff angeregt.
ASCII ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige