Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2004, 18:05   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: FeCl3 - Komplex oder nicht?

Sodele.
FeCl3 ist eine typische Ionenpackungsstruktur. Die Chloridionen machen eine dichteste Packung (kubische Stapelfolge) und die Eisenionen besetzen ein Drittel der Oktaederlücken. Und zwar so, daß eine Oktaederschicht komplett leer bleibt und die nächste zu zwei Dritteln besetzt ist, sodaß ein Wabenmuster entsteht. Diese besetzten Schichten sind gemäß ABCABC übereinandergestapelt. Zwischen den Schichten bestehen nur van-der-Waals-Wechselwirkungen. Das erklärt die Eigenschaften recht gut: weich, schmierig, geringer Schmelzpunkt etc. Auch AlCl3 macht sowas.
Bildle: Grüne Kugeln: Chloridionen, Grüne Oktaeder: durch Fe besetzte Oktaederlücken. Ein Bildle zeigt die Elementarzelle mit den abwechselnd leeren und zu zwei Dritteln besetzten Schichten, ein Bildle die Aufsicht auf eine solche Schicht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg fecl3.jpg (34,5 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg fecl3_schicht.jpg (20,2 KB, 29x aufgerufen)
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige