Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.11.2004, 20:07   #6   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.048
AW: phasendiagramm (ich werd nicht schlauer)

also wann keine gasphase vorhanden ist kann ich dir sogar sagen. wenn du dir ein gefäss mit wasser/wassersampf im gleichgewicht vorstellst musst du solange mit einem stempel druck ausüben, quasi das volumen verkleinern bis der stempel auf der wasseroberfläche aufliegt. der druck den du dabei stetig ausüben musst entspricht dem dampfdruck. die wassermoleküle in der gasphase weichen dem druck nach le chatelier aus und gehen in die flüssige phase über. du hast also einen konstanten druck, entsprechend dem dampfdruck bis alle moleküle sich "verflüssigt" haben und anschaulich der der stempel auf der wasseroberfläche aufliegt. erst dann kann man den ruck auf die flüssigkeit vergrössern und kommt von der doofen dampfdruckkurve runter. aber das war auch nicht meine frage
mich interessiert halt vielmehr was passiert wenn man mit anderen gasen einen druck auf das wasser oder irgendeinen stoff ausübt. mit wasserdampf an sich ist das ziemlich trivial.
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige