Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.11.2004, 20:06   #3   Druckbare Version zeigen
Xanthoria  
Mitglied
Beiträge: 19
AW: Halogen-Nachweis ("Beilstein-Probe")

Da möcht ich mich gleich mit einer Frage anschließen: Bei der Beilstein-Probe sollen giftige (Zwischen-/)Produkte auftreten, weswegen die Durchführung im Abzug empfohlen wird. Kann man annehmen, dass die Kupferchloride weniger das Problem sind, sondern eher irgendwelche gasförmigen, organischen Chlorverbindungen, die in der Hitze entstehen ? Bei und funktioniert der Abzug schlecht, insofern denke ich auch, dass bei der geringen Menge Substanz, die ich mit der Kupfer-Öse aufnehme, auch das "Proben im freien Raum" möglich sein sollte - was meinen Sie ?
Xanthoria ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige