Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.10.2004, 12:53   #3   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Probleme mit Ladungen

Ein Atom ist dann neutral, wenn es ebenso viele Elektronen hat wie es Protonen im Kern hat. Nach Deiner Frage also im Prinzip die Hauptgruppe.

Zur anderen Frage:

Ein Bromatom kann auf zwei wegen die Oktettregel erfüllen.

1.) Es kann ein zusätzliches Elektron aufnehmen. Dann ist es negativ geladen und heißt Bromid-Ion (z. B. in Salzen).

2.) Es kann sich ein Elektron mit einem anderen Atom teilen. Dann wird eine Bindung zwischen beiden Atomen ausgebildet.

Am Beispiel Brom:

Zwei neutrale Bromatom mit sieben Aussenelektronen verbinden sich zu einem neutralen Br2-Molekül. Es bildet sich eine Einfachbindung zwischen beiden aus, womit beide Atome ein Elektronenoktett erhalten, weil sie sich über die Bindung ein Elektronenpaar teilen.

Wenn man das, wie bei der Bildung von Radikalen, wieder umkehrt entsteht aus einem neutralen Molekül zwei neutrale Bromatome. Die Bromatome haben dann kein Oktett mehr.
Letzteres ist auch dafür verantwortlich, dass die Bromatome so reaktiv sind, weil sie "auf Teufel komm raus" wieder ein Oktett erreichen wollen. Das machen sie indem sie sich z.B. mit Wasserstoff oder Kohelnstoff wieder ein Elektron teilen und damit wieder zu ihrem Oktett kommen.

Geändert von belsan (30.10.2004 um 13:16 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige