Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2004, 22:24   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ausgleichsfeuchte von Ehylenglykol

Betrachten wir das mal als Idealfall einer semipermeablen Membran.

Wasser diffundiert in den Beutel, Ethylengykol kann nicht herausdiffundieren.

Durch das eindiffundierende Wasser wird der Innendruck im Beutel erhöht, bis der osmotische Druck des Wasser in den Beutel ausgeglichen wird.

Also die Partialdrücke (die sich hier nicht ideal verhalten!) ausgeglichen sind.

Das ist abhängig von Temperatur (und der Stabilität des Beutels).

Schreibst Du ja im Prinzip selbst.

Zitat:
-Ich kenne nicht die Dampfdruckkurve von Ethylenglykol-Wassergemischen - falls das überhaupt zur Beantwortung der Frage hilfreich ist
Genau das ist der springende Punkt.

google liefert dazu > 300 hits

http://www.google.de/search?hl=de&q=Ethylenglykol+Wasser+Mischung&meta=

Viel Spass beim Sichten.

Und : Willkommen hier!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige