Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.10.2004, 16:18   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Massewirkungsgesetz

Zitat:
Und wenn eine Aufgabe wie Follgt aussieht:
In einem geschlossenen Gefäß mit einem Liter Inhalt werden 1 mol Wasserstoff und 1 mol Iod auf 450°C erhitzt. Nach der Gleichgewichtseinstellung sind 1.56 mol Iodwasserstoff vorhanden. Berechne die Gleichgewichtskonstante bei 450°C.
Ergebniss: 50.3

Wie soll ich das bitte ins MWG einsetzten??
Reaktionsglg. aufstellen hilft schonmal:

H2 + I2 = 2 HI

x ist die im Ggw. gebildet Menge an HI, die hier mit 1,56 mol (pro Liter) schon gegeben ist.

Nach der Umsatzgleichung muss man je Einhalb x von den Ausgangskonz. an H2 und I2 abziehen, um die Ggw.-mengen zu ermitteln:

[H2]=1-0.5x=[I2]

c im MWG ist die Konzentration eines Stoffs im Ggw. Hier haben wir eine Reaktion unter V=const. (1Liter), also setzen wir gleich die Stoffmengen (n) ein.

Kommst du weiter?
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige