Anzeige


Thema: Jodkristalle
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2004, 17:48   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Jodkristalle

Wenns um besonders schöne I2-Kristalle geht: das ist sehr schwer. Ds Zeug neigt arg zum Verwachsen und das Wachstum ist in der Regel viel langsamer als die Keimbildung - also gibts eher viele kleine Krümel als einen großen Klunker. Van-der-Waals-Festkörper machen das immer so... schade. Ein toller Iod-Einkristall sollte in etwa die Form eines dicken, rechteckigen Plättchens haben - wirste aber nie so sehen, eben weil das Zeug immer verwächst - Treppchen, Sternchen und was nich alles...
Wenn Du Dich dennoch an die Züchtung wagen willst, tät ich sagen, daß ein unpolares Lösungsmittel mit möglichst einem nicht allzu hohen Dampfdruck in Frage käme. Vielleicht ist CCl4 schon zu flüchtig. Und dann sollte man noch drauf achten, daß nicht übermäßig viel Sauerstoffzutritt möglich ist - sonst bildet sich in der langen Zeit, die das Züchten erfordert, immer mehr Triiodid. Das ist schlecht, weil's die Konzentration an I2 verringert. Also unter Schutzgas ... ? Hm...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige