Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2004, 14:21   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: mesomeriestablitität von säureanionen

Zitat:
Zitat von noob
wenn ich mich richtig erinner hat mein lehrer gesagt, dass eine säure nur dan eine säure ist, wenn das sich bildende anion mesomeriestabil ist. stimmt das so oder habe ich das verwechselt?
Hmm naja... ich würde sagen wenn das bildene Anion mesomeriestabilisiert ist, dann ist die Abgabe des Protons erleichtert, handelt es sich also um eine stärkere Säure. Alkohole haben ja auch einen sauren Charakter obwohl das Anion nicht mesomeriestabilisiert ist. Nur eben einen deutlich schwächeren sauren Charakter.
Das zu den organischen Säuren.

Oder bei anorganischen Säuren: Was ist denn zB mit der Salzsäure? Kannst du für das Cl- irgendwelche mesomeren Grenzformeln schreiben? Ich finde keine.. trotzdem ist das ne starke Säure. (H und Cl haben weit auseinander liegende EN-Werte, die Bindung ist daher sehr polar.....)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige