Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.10.2004, 16:39   #5   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Quecksilberdekontamination?

Zitat:
Zitat von zarathustra
Wahrscheinlich immernoch gut, man muss halt wissen, dass man sogar metallisches Quecksilber schlucken kann (wurde einst als Abführmittel verwendet), weil es im Magen-Darm-Trakt nicht resorbiert wird.
Er war ja zu meiner Zeit schon sehr zerstreut.
Das digtieren einer Textaufgabe dauerte bei ihm immer extrem lange, da er in den Sätzen immer ewig lange Denkpausen gemacht hat und dann mit dem Satz wieder von forne anfing.

Das man metallisches Hg früher geschluckt hat, weiß ich auch, aber es muss ja einen Grund geben, weshalb man das heute nicht mehr macht.
Und bei der großen Oberfläche der Wanne stand er wohl regelmäßig in einer Wolke aus verflüchtigtem Hg.
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige